Vorstellungsgespräch: Ratgeber & Tipps für Bewerber

Sie wurden zum Vorstellungsgespräch eingeladen. Glückwunsch! Jetzt kommt es darauf an, die persönliche Begegnung mit Ihrem vielleicht zukünftigen Arbeitgeber zu meistern.

Wie bereitet man sich auf ein Jobinterview vor? Welche Fragen werden normalerweise gestellt? Wie viele Personen erwarten mich im Bewerbungsgespräch?

Nachfolgend haben wir Ihnen grundsätzliche Tipps und Ratschläge zum Vorstellungsgespräch bereitgestellt. So umschiffen Sie Fragen und Fallstricke während dem Gespräch mit Personalern und Ihrem potentiellen, neuen Vorgesetzten geschickt und sind optimal auf den Termin vorbereitet.

Kalender mit Termin für Bewerbungsgespräch

Bewerbungsgespräche richtig vorbereiten

Ihre Bewerbung hat gefallen. Ihr Profil passt zu den Anforderungen. Jetzt möchte Sie Ihr potentieller neuer Arbeitgeber persönlich kennenlernen. Ein oder mehrere Vertreter des Unternehmens werden sich mit Ihnen unterhalten – und Sie prüfen. Sie wollen überzeugen. Diese grundsätzlichen Tipps werden Ihnen dabei helfen:

  • Liegt dem Einladungsschreiben ein Personalfragebogen bei? Füllen Sie ihn sorgfältig aus. Wenn Sie dazu Fragen haben, kontaktieren Sie das Unternehmen. Schicken Sie den Fragebogen umgehend ab, damit er vor Ihrem Bewerbungsgespräch ankommt. Bei knapper Terminierung ist es sicherer, ihn direkt zum Gespräch mitzubringen.
  • Einen ersten Eindruck macht Ihre telefonische Terminbestätigung. Denn so verbindet Ihr Gesprächspartner Ihren Namen mit einer Stimme. Im Gespräch können Sie Fragen zum Bewerbungsverfahren stellen. Das erleichtert Ihre Vorbereitung und zeigt Interesse.
  • Zu Ihnen. Überprüfen Sie Ihren Lebenslauf und Ihre Zeugnisse nochmals auf erklärungsbedürftige Stellen und kommentieren Sie diese.
  • Zum Unternehmen. Informieren Sie sich umfassend – im Internet, bei der Handelskammer oder Wirtschaftsverbänden, in Pressearchiven und über Veröffentlichungen des Unternehmens.
    Das ist gut zu wissen: die Größe des Unternehmens, seine Produkt- bzw. Dienstleistungspalette, Rechts- und Organisationsform sowie Firmenkultur und Unternehmenswerte. Außerdem sollten Sie über die Abteilung, für die Sie sich beworben haben, und über aktuelle Aktivitäten und Erfolge des Unternehmens auf dem Laufenden sein. Auf diese Themen können Sie im Gespräch eingehen und ggf. Fragen stellen, deshalb:
  • Erstellen Sie für den Vorstellungstermin eine Liste mit offenen Fragen und Anmerkungen zum Arbeitgeber.
  • Achten Sie auf ein gepflegtes Erscheinungsbild. Tragen Sie einen Anzug oder ein Kostüm in dezenter Farbe und passende Schuhe. Übrigens: Weniger Make-up oder Parfum ist mehr. Sollten Sie beim Dresscode unsicher sein, fragen Sie vorher bei Ihrem Ansprechpartner nach.
  • Seien Sie selbstverständlich pünktlich, am besten einige Minuten zu früh.
  • Gehen Sie die Checkliste Vorbereitung zum Vorstellungsgespräch gründlich durch.

Ablauf und Verhalten im Vorstellungsgespräch: Punkten Sie mit Sympathie

Jedes Vorstellungsgespräch folgt einem bestimmten Ablauf. Über den Erfolg des Gesprächs entscheiden Kommunikations- und Verhaltensregeln sowie die richtigen Antworten auf gestellte Fragen. Auch die Atmosphäre im Bewerbungsgespräch ist entscheidend. Tragen Sie zur gegenseitigen Sympathie aktiv bei. Damit verstärken Sie den guten Eindruck Ihrer Kompetenzen und Qualifikationen.

Gesprächsablauf eines Vorstellungsgesprächs

  • Begrüßung der Teilnehmer und Warming-up
  • Grundsätzliches zum Gespräch
  • Vorstellung der Gesprächspartner (Chef und ggf. Mitarbeiter der Fachabteilung, Personaler/HR-Mitarbeiter)
  • Kurze Vorstellung von Job, Aufgaben, Abteilung sowie Unternehmen und Unternehmenskultur
  • Bitte um kurze Skizze Ihres Lebenslaufs
  • Fragen zu den Erfahrungen des Bewerbers
  • ggf. Kurzpräsentation zu einem Fachthema
  • Fragen zur persönlichen Einschätzung
  • Klärung der gegenseitigen Erwartungen
  • Klärung von Gehalt und Konditionen
  • Fragen des Bewerbers

Tipps zum Verhalten im Gespräch

  • Geben Sie allen Anwesenden am Beginn und Ende des Gesprächs die Hand. Aber warten Sie, bis Ihnen der Gesprächsführer die Hand entgegenstreckt
  • Blicken Sie den Gesprächspartnern offen in die Augen
  • Machen Sie sich Notizen zu neuen Fragen und Informationen, haken Sie während der Unternehmensvorstellung beantwortete Fragen ab
  • Sitzen Sie entspannt und setzen Sie dabei beide Fußsohlen fest auf den Boden
  • Überlassen Sie Führung und Steuerung Ihren Gesprächspartnern
  • Vermeiden Sie, Fragen im Bewerbungsgespräch mit Gegenfragen zu beantworten
  • Beurteilen Sie das Gespräch zum Schluss. Sagen sie, dass Sie es gut fanden und dass der Job Sie reizt
  • Verabschieden Sie sich nicht nur von Ihren Gesprächspartnern – sondern auch von eventuell anwesenden Assistenten oder Assistentinnen, der Empfangsdame oder dem Pförtner

Die Nachbereitung von Vorstellungsgesprächen

Kein Vorstellungsgespräch ist umsonst. Selbst wenn Sie eine Absage erhalten sollten: Analysieren Sie im Nachhinein den Verlauf, Fragen, Antworten und Atmosphäre. Finden Sie heraus, was Sie hätten besser machen können und lernen Sie so für das nächste Mal. Arbeiten sie möglichst zeitnah die Checkliste Nachbereitung zum Vorstellungsgespräch durch.

Tipps & Checklisten für das Bewerbungsgespräch